www.Subaru-Impreza.com

 

 

 

 

 

 

weltweite Sondermodelle

SPT, DAMD, Prova...

 

 

Schweiz

WRX RS-Z (2008)

WRX STI Special (2008)

WRX Celebration (2009)

WRX Swiss S (2009)

WRX STI Sauber Motorsport (2010)

WRX STI Sauber F1 Team (2013)

 

 

UK

WRX-S (2008)

WRX STI 330S (2008)

WRX STI 380S Concept (2008)

Type20 (2008) inoffizielles Modell

STi Cosworth CS400 (2011)

WRX STI 320R (2011)

 

 

Australien/Neuseeland

WRX Club Spec 10 (2010)

WRX Ace of Spades (2012)

WRX Club Spec 11 (2012)

WRX Crouching Tiger (2013)

WRX Blizzard (2013)

WRX Nemesis (2013)

WRX Version Z (2013)

WRX N1WRC (2013)

WRX RS40 (2013)

 

  

 

Japan

NA Concept (2008) Non-Turbo

WRX STI 20th Anniversary (2008)

WRX STI A-Line (2009)

WRX STI Concept A (2009)

WRX STI Concept C / Takumi (2009)

WRX STI Spec C (2009)

WRX STI Carbon (2009)

R205 (2010)

WRX STI A-Line Type-S (2010)

WRX STI A-Line (2010)

WRX STI Spec C (2010)

WRX STI tS (2011)

S206 (2011)

S206 NBR Challenge Package (2011)

WRX STI A-Line Type-S (2011)

WRX STI Spec C (2012)

WRX STi A-Line (2012)

WRX STi A-Line type S Package (2012)

WRX STI tS Type RA (2013)

WRX STI tS Type RA NBR Challenge Package (2013)

 

 

Nordamerika

WRX STI Travis Pastrana (2009)

WRX Limited (2010)

WRX STI Special Edition (2010)

WRX STI Special Edition (2013)

WRX STI Tsurugi Edition (2014)

 

 

SPT, DAMD, Prova und andere...

 

Neben den offiziellen Subaru-Sondermodellen gibt es auch zahlreiche Tuningfirmen, die sich dem Impreza annehmen und noch mehr Leistung und Designhighlights herauskitzeln. Hier gibt es eine kleine Auswahl zu sehen:

 

Bild anklicken für mehr Fotos von getunten Imprezas

 

 

 

WRX RS-Z (2008)

 

Emil Frey bringt dieses Sondermodell auf den Markt, das auf den Ledersitzen sowie auf den Hecktüren das "RS-Z"-Logo trägt. Es kostet 41.900 SFR, wobei ein Preisvorteil gegenüber eines gleichwertig ausgestatteten Modells von 1.800 SFR entsteht.

 

- Ledersitze vorne und hinten,
zweifarbig assortiert mit RS-Z-Logo

- Türpanneaux mit Lederarmauflagen

- Veloursbodenteppiche mit Ledereinfassung

- Türschwellen mit RS-Z-Logo

- RS-Z-Heckbeschriftung

- RS-Z-Seitendecor

 

 

 

 

 

 

 

 

WRX Celebration (2009)

 

Anläßlich des 30. Jubiläums von Subaru Schweiz kommt der WRX Celebration mit Anleihen des STI in einer begrenzten Stückzahl auf den Markt. Das Fahrzeug kostet 35.900 SFR.

 

 

 

 

WRX STI Spezial (2008)

 

Die Spezialversion des STI zum 20jährigen Bestehen der Tuningschmiede ist mit 55.200 SFR deutlich günstiger als der Serien-STI.

 

 

 

 

 

  

 

 

WRX Swiss S (2009)

 

Foto: Automobil Revue

Der WRX Swiss S schließt die Lücke zwischen normalem WRX und dem STI-Spitzenmodell. Durch eine geänderte Steuerelektronik erreicht der Wagen jetzt 265 PS und 343 Nm bei 4.000 U/min. Dadurch beschleunigt er in nur 5,5 s von 0 auf 100 km/h. Das Sondermodell kostet 42.300 SFr.

 

 

WRX STI Sauber Motorsport (2010)

 

Als offizieller Partner des Schweizer F1-Rennstalls präsentiert Emil Frey die Sonderserie Subaru Impreza WRX STI „SAUBER Motorsport“. Sie ist in den Farben Silber/Anthrazit/Schwarz met./Weiss met./Blau met. erhältlich und limitiert auf nur 25 Exemplare. Dank einer Seriennummer im Fahrzeuginnern ist jedes Modell ein Unikat.
 

Bild anklicken für ein größeres Bild

Die Sonderausstattung beinhaltet das SAUBER Motorsport Aussendesign, nummerierte SAUBER Motorsport Plakette auf dem Armaturenbrett (Beifahrerseite), Gutschein für einen Sportfahrer-Trainingstag mit dem eigenen Impreza WRX STI „SAUBER Motorsport“ auf der Rennstrecke Anneau du Rhin, Aluminium-Bilderrahmen mit Foto des SAUBER F1-Rennboliden und Original- Unterschrift von Peter Sauber, 2 offizielle SAUBER Team Caps mit Stickerei und eine Subaru LED-Taschenlampe. Der Preis beträgt CHF 57.900.

 

 

WRX STI Sauber F1 Team (2013)

 

Die Sonderserie Subaru WRX STI „Sauber F1 Team“ ist in der Teamfarbe Weiss erhältlich und streng limitiert auf nur 25 Exemplare. Dank einer nummerierten Sauber F1 Team Plakette im Fahrzeuginnern ist jedes Modell erkennbar, außerdem sind sie mit einem zusätzlichen Satz Winterrädern ausgestattet. Der Preis beträgt CHF 48800.
 

Bild anklicken für ein größeres Bild

- Sauber F1 Team Aussendesign

- Nummerierte Sauber F1 Team Plakette

- 4 Sommerräder mit OZ Racing Alufelgen

- 18“4 Winterräder Pirelli mit STI Alufelgen

- 18“ Sauber F1 Team Foto mit Rennbolide, gerahmt, signiert von Peter Sauber

- Offizielles Sauber F1 Team Lanyard

 

 

 

 

 

 

 

WRX S (2008)

 


Bild anklicken für mehr Fotos vom WRX-S

Durch einen Eingriff in die ECU holt Prodrive aus dem WRX satte 255 PS bei einem Drehmoment von 390 Nm (statt 320 Nm) heraus. Optisch wird der Leistungszuwachs durch 18-Zoll-Felgen sowie STI-Frontgrill, Frontspoiler und Heckspoiler unterstrichen. Er kostet 22.495 GBP und ist in den Farben rot, blau, weiß und schwarz erhältlich.

 

 

 

 

WRX STI 330S (2008)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom 330S

Die gegenüber der Serien-Version um 30 PS gesteigerte Leistung erreichten die Prodrive-Ingenieure durch eine veränderte Motorsteuerung und eine neue Abgasanlage, die in ein 90er Endrohr mündet und für einen besseren Sound sorgen soll. Auch das Drehmoment konnte so auf 470 Nm gesteigert werden. Innen gibt es die Recaro-Sitze und das Navi der Top-Version.

Der Wagen beschleunigt in 4,8 s von 0 auf 100 km/h.

 

 

WRX STI 380S Concept (2008)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom WRX-S (Foto von PistonHeads.com)

Allzu viele Informationen über dieses Konzeptauto sind bisher noch nicht an die Öffentlichkeit gekommen. Die auf Kundenwunsch hin gefertigten Modelle sollen von Prodrive neben der geänderten Motorsteuerung auch ein besseres Fahrwerk und ein Aerodynamik-Paket bekommen.

 

 

Type20 (2008) inoffizielles Modell

 

 

Litchfield Imports hat sich nun auch dem neuen Impreza angenommen und dieses Modell auf die Beine gestellt. Mit dem 2,0-l-Motor als Basis leistet es 400 PS und 508 Nm, die bereits bei 3.400 U/min anliegen, während die Leistungsspitze bei 7.500 U/min erreicht wird. Außerdem wurden die umstrittenen Heckleuchten mit roten Folien "entschärft".

 

 

WRX STI Cosworth CS400 (2011)

 

Die britische Motorenschmiede veredelt den STi mit 400 PS und 542 Nm. Das ganze bringt ihn in nur 3,7 s von 0 auf 100 km/h und kostet mehr als 50.000 GBP. Nur 75 Exemplare des Supersportwagens werden gebaut, dabei

Bild anklicken für mehr Fotos vom CS400

werden Eibach-Federn und Bilstein-Dämpfer verwendet, das Fahrwerk vorn um 10 mm abgesenkt und die Spur hinten um 10 mm verbreitert. die 355-mm-Bremsscheiben von AP Racing sorgen dafür, daß der CS400 auch wieder zum Stehen kommt, während man sich bei den optischen Änderungen zurückhält. Lediglich einige Cosworth-Schriftzüge und der kleine Zusatzspoiler unter der Heckscheibe zeugen vom Kraftprotz. Im Innenraum kommen festere Sportsitze zum Einsatz und die Mittelkonsole wird mit Klavierlack überzogen. Außen kann der Käufer zwischen rot, silber und dunkelgrau wählen.

 

 

WRX STI 320R (2011)

 

Anders als die meisten anderen Impreza-Sondermodelle verfügt diese Version über 20 Extra-PS gegenüber dem Standard-STi. Die Stufenheck- oder Steilheck-Versionen kosten ebensoviel wie ihre Serienbrüder, bekommen aber zusätzlich ein Navigationssystem eingebaut.

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom WRX STI 320R

- 320-PS-Motor (+20 PS ggü. WRX STI)

- bessere Fahrbarkeit und mehr Drehmoment

- 0-96 km/h in unter 5 Sekunden

- Touchscreen-Navi mit Bluetooth

- spec.C-Aufhängung

- 5-türige Steilheck- oder 4-türige Stufenheckversion erhältlich

 

 

 

WRX Club Spec 10 (2010)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom Club Spec 10

Im Mai 2010 erscheint die zehnte Auflage der erfolgreichen Club-Spec-Reihe. Wie immer werden sowohl STI-Teile als auch Luxus-Accessoires verbaut. So dürfen sich die Käufer über eine Spoilerlippe und eine flexible Domstrebe freuen. Die 17-Zoll-Felgen von Enkei sind ein halbes Inch breiter und das Fahrwerk tiefergelegt.

Ledersitze, Schiebedach sowie ein Navigationssystem stehen ebenfalls auf der Habenseite der 250 Exemplare. Sie sind in WR blau, schwarz und weiß als Stufenheck erhältlich.

 

 

WRX Ace of Spades (2012)

 

Mit diesem "Pik-Ass" stellt Subaru Neuseeland eine wahrhaft limitierte Sonderserie vor: Lediglich sieben Exemplare – vier Stufenheck und drei Steilheck – werden verkauft. Die modifizierte ECU bringt eine höhere Leistung von insgesamt 288 PS. Um diese Kraft auf die Straße zu bringen, wurden STI-Fahrwerk und STI–Domstrebe verbaut. Rundum verdunkelte Scheiben, schwarze 17-Zoll-Felgen und Ace-of-Spades-Aufkleber runden das optisch düstere Erscheinungsbild ab. Das exklusive Fahrvergnügen kostet 49.990 NZ$ und ist damit 4.000 NZ$ teurer als der Standard-WRX.

 

Foto: NZherald

- Limitiert auf 7 Stück

- 288 PS durch modifizierte ECU

- STi-Fahrwerk & -Domstrebe

- getönte Scheiben rundum

- schwarze 17"-Felgen

- Ace-of-Spades-Aufkleber

 

 

 

WRX Club Spec 11 (2012)

 

Über zwei Jahre mussten die australischen Subaru-Fans auf die neueste Edition der Club-Spec-Reihe warten. Im Juli 2012 konnte dann eines der 300 Exemplare der elften Auflage bestellt werden.

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom Club Spec 11

Waren die letzten Vertreter eher konservativ ausgerichtet, so bestimmen nun wieder knallige Farben das Bild. Tangerine Orange nennt sich die Farbe und betont mit den schwarz abgesetzten 17-Zoll-Felgen, Rückspiegeln und STi-Heckflügelwerk die sportliche Note des Sondermodells. Wer es dezenter will, kann den Wagen auch in schwarz oder eine STI-Frontspoilerlippe ordern.

Auch im Innenraum setzt der Club Spec mit der Lederausstattung Akzente. Das Bild wird abgerundet durch eine Plakette im Innenraum und eine auf der Heckklappe.

 

 

WRX Crouching Tiger (2013)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom WRX Crouching Tiger

Nein, dieser orangene WRX ist kein Club Spec Evo 11. Obwohl er äußerlich exakt gleich aussieht, erkennt man spätestens an einer Plakette in der Mittelkonsole, daß es sich hier um das neuseeländische Pendant handelt, das auf nur zehn Fahrzeuge limitiert wurde. Im Januar 2013 wurde bekanntgegeben, daß man sich diesen Wagen für 54.990 $ kaufen kann und dafür 211 kW (297 PS) Leistung und einige STI-Teile bekommt. So wurden unter anderem eine Domstrebe, die STI-Frontfedern und der unverwechselbare Heckflügel montiert. Innen erhielten die Ledersitze orangefarbene Nähte und WRX-Logos

 

 

WRX Blizzard (2013)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom WRX Blizzard

Acht weiße WRX hat der neuseeländische Subaru-Importeur aufgewertet. Neben den schwarzen 18-Zoll-Rädern wurde auch das Steuergerät modifiziert und die Leitsung auf 215 kW (292 PS) gesteigert. Wer 54.990 $ auf den Tisch legte, konnte sich außerdem auf eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 5,3 s freuen.

 

 

WRX Nemesis (2013)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom WRX Nemesis

Subaru Neuseeland sticht immer wieder durch besonders kleine Auflagen von Sondermodellen hervor. Vom Nemesis-WRX wurden gerademal zwölf Exemplare für 54.990 $ verkauft. Durch eine umprogrammierte Steuereinheit wurde die Leistung erhöht und die Beschleunigung von 0 auf 100 auf 5,2 s verkürzt. Außen wurden einige STI-Teile verbaut, am markantesten der große Heckflügel.

 

 

WRX Version Z (2013)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom WRX Version Z

Auch dieses WRX Sondermodell stammt von Subaru Neuseeland. Für 49.990 $ bekam der Käufer im Vergleich zum Serien-WRX einen STI-Heckflügel, schwarze 17-Zoll-Felgen und Lederausstattung innen. Es gab dieses Sondermodell nur als Stufenheck.

 

 

WRX N1WRC (2013)

 

In Neuseeland besann man sich auf das Kennzeichen von Colin McRaes World Rally Car von 1996 und benannte danach dieses Sondermodell. Lediglich sechs Stück liefen vom Band und wurden für je 54.990 $ verkauft.

 

 

WRX RS40 (2013)

 

Zum 40. Jubiläum von Subaru Australia und dem 20. Geburtstag des WRX konnten die Kunden auf der Insel die letzten WRX der dritten Generation als Sondermodell bestellen. Der Wert der Zusatzausstattung erreichte 7.000 AUS$. Lediglich 300 Fahrzeuge wurden aufgelegt, alle im WR blau.

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom RS40

- goldene 17'-Felgen

- STI-Heckflügel und Frontlippe

- STI-Schaltwegverkürzung

- STI-Domstrebe

- Recaro Sportsitze

- RS40-Schriftzug auf dem Heckflügel

- Preis: 44.490 AUS$

 

 

 

 

 

NA Concept (2008) Non-Turbo

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom NA Concept

Subaru Tecnica International präsentierte auf dem Tokio Auto Salon das erste Sondermodell des neuen Impreza - allerdings ohne Turbomotor. Im "NA Concept" wurde das gesamte STi-Programm verbaut, darunter Front- und Heckspoilerlippe, Kühlergrillgitter, Recaro Sitze, STi-Schaltknauf, STi-Pedale, Gewindefahrwerk, 4-Kolben-Bremsanlage vorn und spezielle 17"-Felgen.

 

 

WRX STI 20th Anniversary (2008)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom 20th Anniversary

Zum 20. Jubiläum von STI schickt Subaru dieses Sondermodell ins Rennen, das neben einem schwarzen Heckflügel eine Frontspoilerlippe und entsprechende Embleme erhält. Im Innenraum sorgen Ledersitze mit roten Nähten für festliche Stimmung. Er war erhältlich in weiß, blau und schwarz und auf 300 Exemplare limitiert.

 

 

 

WRX STI A-Line (2009)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom A-Line

Der STi A-Line erhielt mehr Komfort als der Standard-STi. So war z.B. eine 5-Gang-Automatik mit Sportshift (Lenkradschaltung) eingebaut und für mehr Durchzug setzte man auf den außerhalb Japans üblichen 2,5-l-Motor. Für mehr Luxus sorgen außerdem die in 8 Richtungen verstellbaren Sitze. Zu guter Letzt wurde mit diesem Modell die neue Farbe "Satin white pearl" eingeführt.

 

 

 

 

 

WRX STI Concept A (2009)

 

Bild anklicken für ein größeres Foto vom Concept A

Das "Concept A" ist mit einem 2,5-Liter-Motor und 5-Gang-Automatik-Getriebe ausgestattet und soll die Gran-Tourismo-Idee wieder aufleben lassen. Zusätzlich kann aus einer großen Menge an Zubehör ausgewählt werden, welches das Fahren angenehmer gestalten soll.

 

 

WRX STI Concept C / Takumi (2009)

 

Bild anklicken für ein größeres Foto vom Concept C

Das "Concept C" wendet sich an die sportlichere Klientel. Als Versuchsballon für den späteren "Spec C" ist er zum Beispiel mit großen 19-Zoll-Rädern ausgestattet. Zum Einsatz kommt der in Japan übliche 2,0-Liter-Motor mit 6-Gang-Schaltung.

Der Arbeitstitel des neuen Spec C war "Takumi".

 

 

WRX STI Spec C (2009)

 

Nur 900 Exemplare des Spec C wurden ab 23. Juli 2009 verkauft. Er war wie immer auf Rennsport optimiert. Das heißt: Neben einer leichteren Karosserie wurde auch sonst auf unnötiges Gewicht verzichtet.

Bild anklicken für mehr Fotos des Spec C

Es gab ihn in der 17"-Felgen-Version in weiß und blau sowie in der 18"-Version auch in den Farben gelb, silber und schwarz. Der 1994-ccm-Motor schaffte ein Drehmoment von 422 Nm bei 4400 U/min und leistete 308 PS.

 

 

 

 

WRX STI Carbon (2009)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom STI Carbon

Das Konzeptauto "STI Carbon" wurde bei der Tokyo Motor Show vorgestellt und basiert auf dem A-Line, das heißt er ist mit einem 5-Gang-Automatik-Getriebe ausgestattet. Hauptbestandteil der Sonderanfertigung ist das Kohlefaserdach, das zur Gewichtsreduzierung beiträgt und den Schwerpunkt weiter nach unten verlegt. Im Innenraum sorgt ein alcantaraüberzogenes Armaturenbrett für ein luxuriöseres Gefühl.

 

 

WRX STI R205 (2010)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom R205

Der R205 ist das neue Topmodell von STI und steht in der Tradition der S201-S204-Modelle. Das R steht nunmehr für "Road Sport". Er wurde mit Teilen des WRX STI spec C ausgestattet und leistet nun 235 kW (320 PS). Das Drehmoment des auf 400 Einheiten limitierten Sondermodells beträgt 431 Nm.

 

 

 

WRX STI A-Line typeS (2010)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom A-Line typeS

Die A-Line-Version des STI bekommt im Modelljahr 2010 den Zusatz "typeS" und deutet damit die sportlichere Ausrichtung der Linie mit den 2,5-l-Motoren und Automatik-Getrieben an. Sie ist erhältlich in den Farben weiß, blau, silber, kristallgrau und schwarz.

Der Wagen wurde nur von Januar bis Juli verkauft und anschließend wieder vom normalen A-Line abgelöst.

 

 

 

WRX STI A-Line (2010)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom A-Line

Im Juli 2010 brachte Subaru den ersten A-Line nach dem Facelift heraus und löste damit den A-Line type S ab. Weitere Besonderheit: Es war der erste Stufenheck-A-Line der dritten Generation. Die Ausstattungsmerkmale entsprachen den bereits gewohnten A-Line-Merkmalen. Somit erhielt wieder der 2,5-l-Motor und das Automatikgetriebe den Vorzug.

Im Innenraum wurden Ledersitze mit hellbraunen Abschnitten verbaut, um die edelere Linie zu unterstreichen.

 

 

WRX STI Spec C (2010)

Bild anklicken für mehr Fotos vom Spec C

Im Dezember 2010 kam die nächste Version des Spec C nach Mitte 2009 auf den Markt. Dieser ist erkennbar an der Facelift-Front. Es gab wie immer eine Version mit kleineren 17-Zoll-Felgen und eine mit 18-Zollern.

 

 

 

 

WRX STI tS (2011)

 

Der Impreza STI tS hat zwar keine Mehrleistung spendiert bekommen, dafür ist er aber mit einer Menge Extras ausgestattet worden. Er basiert auf dem Sufenheckmodell des STI 2011 und besitzt als deutlichstes äußeres Merkmal ein Kohlefaserdach.

Bild anklicken für mehr Fotos vom tS

Hinzu kommt eine Aluminium-Motorhaube, die das Gewicht weiter reduziert und damit die Leistungsfähigkeit und die Handhabung des Autos verbessert. Weiterhin ist eine überarbeitete Aufhängung mit geänderten Federn und Dämpfereinstellungen sowie ein Front-Stabilisator eingebaut.

Im Innenraum sind Recaro-Ledersitze, ein neuer Schaltknauf und ein neuer Handbremshebel integriert worden. Die Preise starten in Japan bei 4,2 Mio Yen, verkauft wurde der Wagen ab Januar 2011 und war nach wenigen Wochen vergriffen.

 

 

 

WRX STI S206 (2011)

 

Nachdem 2010 die erfolgreiche S20x-Reihe mit dem R205 unterbrochen wurde, kehrt Subaru Tecnica International jetzt zu alten Tugenden zurück und veredelt die viertürige Stufenhecklimousine des STI zum S206. Ab dem 24. November wurde das Modell auf der Tokyo Motor Show gezeigt und verspricht erneut, ein Meilenstein in Punkto Handling und Leistung zu sein. Alle 300 Autos wurden mit dem in Japan üblichen 2.0-Liter-Motor ausgeliefert.

Bild anklicken für mehr Fotos vom S206

- Bilstein-Fahrwerk

- 19-Zoll-Felgen mit 245/35ZR19 Michelin Pilot Super Sport Reifen

- Brembo-6-Kolben-Bremsanlage vorne

- Brembo-4-Kolben-Bremsanlage hinten

- Twin-Scroll-Turbo

- STI-Aerodynamikpaket

- Sport-Endschalldämpfer

- großer Ladeluftkühler mit S206-Logo

- modifizierte ECU

- STI-Domstrebe

- S206-Lederlenkrad, -Handbremshebel und -Schaltknauf

 

 

WRX STI S206 NBR Challenge Package (2011)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom S206 NBR Challenge Package

Das NBR Challenge Paket wurde geschnürt, um an den Klassensieg beim 24-Std-Rennen vom Nürburgring 2011 zu erinnern. Im Gegensatz zum normalen S206 ist der Wagen am Carbon-Dach, dem markanten Heckspoiler und den schwarzen Felgen zu erkennen. Außerdem hat er von Subaru Tecnica International rote Einstiegsleisten und einen Aufkleber auf der Heckklappe spendiert bekommen. Nur 100 Stück wurden gebaut und innerhalb kürzester Zeit verkauft.

 

 

 

  

 

WRX STI A-Line type S (2011)

 

Im November 2011 brachte Subaru seine neueste A-Line-Serie an den Start. Auch dieses Mal wieder als type S sowie als 4- und 5-Türer.

Bild anklicken, um mehr Fotos vom A-Line type S zu sehen

 

 

 

WRX STI Spec C (2012)

 

3.328.000 Yen kostet die Spec-C-Version mit 17-Zoll-Felgen in Japan. Man kann bei dieser Version wählen, ob man die schwerere Klimaautomatik nimmt oder darauf verzichtet. Der erste Stufenheck-Spec-C seit über fünf Jahren wird außerdem mit 18-Zoll-Rädern zum Preis von 3.696.000 Yen angeboten.

 

Bild anklicken, um mehr Fotos vom Spec C zu sehen

Letzterer bekommt außerdem den großen Heckflügel spendiert.

Zur Gewichtsreduktion wurden Heckschei-benwischer und Nebelschlussleuchte weggelassen.

Die fünftürigen Steilheck-Versionen kosten 3.328.500 bzw. 3.643.500 Yen.

 

 

 

WRX STI A-Line (2012)

 

Bild anklicken, um mehr Fotos vom A-Line zu sehen

Der 2,5-l-Motor des A-Line schafft eine Leistung von 300 PS. Er kostet als 4- oder 5-Türer 3.150.000 Yen.

 

 

 

WRX STI A-Line type S Package (2012)

 

Bild anklicken, um mehr Fotos vom A-Line type S Package zu sehen

- Großer STi-Heckflügel beim 4-Türer

- Exklusive Alcantara-Frontsitze

- Alcantara-Teppich und -Armlehnen

- BBS 18-Zoll-Felgen

- Optional RECARO Vordersitze

- 17-Zoll-Brembo-Bremsen mit 4 Kolben vorne und 2 Kolben hinten (optional)

- Preise: 3.412.500 Yen (5-Türer), 3.465.000 Yen (4-Türer)

 

 

WRX STI tS Type RA (2013)

 

Erstmals erscheint ein STI der dritten Generation als RA-Version in Japan. Diesmal dient dem 4.410.000 Yen teuren Modell die tS-Variante als Basis. Betrieben der Wagen wie üblich von einem 2,0-l-Boxer, es gibt eine direktere Lenkübersetzung von 11:1 sowie 18-Zoll-BBS-Felgen. Der WRX STI tS Type RA ist auf 300 Einheiten limitiert.

Bild anklicken für mehr Fotos vom tS Type RA

 

 

WRX STI tS Type RA NBR Challenge Package (2013)

 

200 Modelle des ts Type RA mit dem NBR Challenge Package verkauft Subaru in Japan für 4.830.000 Yen (bzw. 5.082.000 Yen für die Recaro-Version). Auffälligstes Merkmal dieser Version ist der große Heckflügel.

Bild anklicken für mehr Fotos vom tS Type RA

 

 

 

 

WRX STI Travis Pastrana (2009)

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom Travis Pastrana 20th Anniversary

Anlässlich des dritten Sieges der nordamerikanischen Rallye-Meisterschaft gibt es von Subaru of America dieses Einzelstück benannt nach dem erfolgreichen Rallyefahrer. Es ist ausgestattet mit einer Carbon-Motorhaube samt Heckspoiler, einer Frontspoilerlippe und PIAA-Tagfahrlampen. Ein SPT-Fahrwerk sowie die BFGoodrich G-Force SuperSport A/S Reifen auf den schwarzen Work-Felgen sorgen für ein besseres Fahrverhalten. Im Innenraum dominiert blaues Alcantara mit gelben Nähten und ein Profi-Soundsystem, das auch an die Xbox 360 angeschlossen ist.

 

 

WRX Limited (2010)

 

Diese höherwertige Version des WRX ist mit "High-intensity discharge" (HID) Scheinwerfern ausgestattet und erhält außerdem ein SIRIUS-Satellitenradio und Ledersitze. Sie wird angetrieben durch den 265-PS-starken Turbomotor.

 

 

WRX STI Special Edition (2010)

 

Im Dezember 2009 stellte Subaru of America diese Spezialedition des STI auf der Los Angeles Auto Show vor. Besonderheit war zunächst, daß es 2.000 $ günstiger war als die Serien-STIs. Trotzdem gab es einige lohnenswerte Teile für die Geschwindigkeitsfreunde.

 

Bild anklicken für mehr Fotos vom Special Edition STI

Zur Feier des vierten Sieges der amerikanischen Rallyemeisterschaft in Folge wurden alle Teile entfernt, die nicht zur Geschwindigkeitsverbesserung beitrugen. Stattdessen wurde die nürburgringerprobte JDM STI Aufhängung des Spec C eingebaut, um dem Auto ein besseres Fahrverhalten zu geben. Außerdem wurden die Spec-C-Felgen aufgezogen und die Serie auf 125 Einheiten limitiert, die nur in weiß erhältlich sind.

Zu einem späteren Zeitpunkt kamen aber noch weitere Fahrzeuge in den Farben schwarz, blau und dunkelgrau zu den Händlern. Es handelte sich somit schon um einen waschechten Spec C.

 

 

WRX STI/WRX Special Edition (2013)

 

Bild anklicken für mehr Fotos von der Special Edition

Im Herbst 2012 wurde dieses Sondermodell auf der SEMA vorgestellt. 200 Exemplare werden ab dem Früling 2013 als WRX, 100 als WRX STI ausgeliefert. Die Leistung bleibt bei beiden Varianten unverändert. Neben der Farbe "Tangerine Orange" bekommt die Special Edition auch Rallyestreifen an den Türen sowie schwarze Alufelgen. Innen sind die Nähte der Sitze, des Schaltsacks und der Teppiche ebenfalls in orange gehalten.

 

 

WRX STI Tsurugi Edition (2014)

 

Bild anklicken für b>mehr Fotos von der Tsurugi Edition

Mitte Oktober 2014 brachte Subaru Canada die Tsurugi Edition in die Öffentlichkeit. Von außen war er lediglich durch das Symbol am Heck zu erkennen. Außerdem verzichtet er auf den großen Heckflügel. Dafür gab es eine Frontspoilerlippe und Enkei Felgen. Innen warteten Ledersitze auf den Fahrer. Das Wort Tsuguri bedeutet zweischneidiges Breitschwert und soll die Kombination von Sportlichkeit und zurückhaltendem Design zum Ausdruck bringen.

Der Wagen war für 41.495 kanadische $ zu haben. Ein Navi war nicht verbaut, dafür gab es ein 10"-Bass-System.

 

 

 

 

 

 

Dies ist keine offizielle Seite von Subaru Deutschland

oder einer anderen mit Subaru in Verbindung stehenden Gesellschaft!